Kinderstimme

Kinder im Vorschulalter haben Pflichten - aber auch Rechte. Vor 25 Jahren unterzeichneten die Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention - sie garantiert jedem Kind unter anderem das Recht gehört zu werden, sich zu informieren und mitzuteilen sowie auf Mitsprache bei Entscheidungen, die das Wohlergehen der Kinder betreffen.

Um dieses Recht auf Mitwirkung geltend machen zu können, ist es wichtig, dass Kindern ein altersgerechter Zugang zu Informationen ermöglicht wird. Zudem müssen die Meinungen und Bedürfnisse von Kita- und Kindergartenkinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren bei allen Entscheidungen, die sie direkt oder indirekt betreffen, berücksichtigt werden. Sei es beispielsweise beim Ausbau oder Umbau der Einrichtung, bei der Spielplatzgestaltung oder verkehrstechnischen Fragen im Quartier.

Im Projekt mach mit - kinderstimme.ch soll dem Kind die Partizipation sowie die Äusserung von Wünschen und Bedürfnissen auf eine spielerische und verständliche Art nahegebracht werden. Dafür entwickelt das Projektteam einen Lehrkoffer mit so genannten Erkundungssets. Diese Sets enthalten Lehrmaterial, das altersgerecht auf die Erlebniswelten der Kinder angepasst ist, und mit dem sie partizipative Prozesse erarbeiten und lernen können. Die Koffer werden der Auftraggebenden Organisation oder Gemeinde zur weiteren Verwendung abgegeben. Für die Kinderbetreuerinnen und Fachpersonen stellt der Lehrkoffer ein einfaches Tool dar, mit dem sie die Lebenswelten, Bedürfnisse und Wünsche von Kindern erfassen und diese dann - mit den Kindern zusammen - auch umsetzen können. Sei es nun der Schulweg, die Aufenthalsräume oder andere Orte des gemeinsamen Lebens.

Zielgruppen sind Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren unabhängig ihrer Herkunft oder Religion. SozialarbeiterInnen, pädagogisches Personal, KiTa-Leitungen, und BetreuerInnen sollen fachlich im Bereich der Kinderpartizipation gefördert werden.